+49 (0)5741 296405   info@c-hessler.de

Servo-Baukasten

Wofür steht Servo-Baukasten?

  • Es gibt Bearbeitungszentren und Handwerkzeuge.
  • Dazwischen gibt es jetzt den Servobaukasten.
  • Dieser macht Mess-Systeme, Computer, Tabletcomputer und CAD-Dateien direkt für Handwerkzeuge nutzbar.
  • Die Elemente bauen aufeinander auf, daher kommt die Bezeichnung Baukasten.
  • Wir versuchen dabei Komponenten zu verwenden, die bereits in den Werkstätten und Schreinereien bekannt sind. Unser Motto:  Mehr machen aus dem, was man bereits hat oder kennt.
Werkzeug Navi mit Messsystem

Präzises Ablängen, Bohren, Fräsen

Was der Servo-Baukasten alles kann:

  • Präzises Ablängen, Bohren, Fräsen
  • Digitales Anzeigen von X und Y auf 1/10 mm genau
  • Über einen Tablet-Computer dargestellte technische Zeichnungen abfahren
  • Sehr einfache Bedienung
PERSÖNLICHE BERATUNG

Servo-Baukasten: Ausführung MFV

Servo-Baukasten Übersichtsbild

Original Kundenvideo: MFV (Stufe 2) mit einer Mess-Anzeige

Wie ist der Servo-Baukasten aufgebaut?

1. Stufe

Servoschiene Ses:

  • Führungsschiene mit Magnetmess-System mit Anzeige
  • Ergänzbar durch einen verschiebbaren Anschlag

2. Stufe

Mess- und Führungsvorrichtung MFV:

  • Servoschiene Ses
  • Weitere lineare Achse
  • Laufwagen mit Messystem
  • Zwei anzeigende Einheiten für die Messwerte

3. Stufe

Mess- und Führungsvorrichtung mit Tablet-Computer MFV T:

  • MFV
  • Tablet-Computer an der Maschine montiert für Bereitstellung von Information

Preise

Die Preise hängen von der jeweiligen Ausbaustufe und den individuellen Anforderungen ab.

Es gilt etwa: Zwischen Euro 750 netto und 2950 netto

Magnetbänder und Mess-Anzeige sind auch einzeln zum Eigenbau erhältlich, Richtpreise für hochwertige Komponenten:

1 Meter Magnetband Euro 65 netto

1 Stück Mess-Anzeige Euro 220 netto

  • Servo-Baukasten: Laufwagen und Messanzeigen
  • Servo-Baukasten: Magnetmesskopf
  • Servo-Baukasten: Eingebaute Oberfräse
  • Servo-Baukasten: Oberfräsenadapter

Im Einsatz: Die Ausführung MFV mit einer Meßanzeige

Messender Parallelanschlag

Digitale Mess-Anzeige mit Magnetband-Mess-System

Mess-Anzeige am Schlitten auf einer Führungsschiene

Der Nullpunkt-Einsteller (Mit freundlicher Genehmigung eines Kunden veröffentlicht)

IMG_4784a

Für alle flächenförmigen Werkstoffe wie Arbeitsplatten, Spanplatten, Bleche, Dämm-Matten, Folien, Fliesen, Steinplatten, Gipskartonplatten

Werkzeug-Navi zum Anzeichnen, Messen, Bearbeiten

Das Anfertigen von Teilen und Werkstücken mit freien Ausschnitten und nicht geradlinigen Formen ist oft mit hohem Aufwand verbunden. Andererseits wird die Gestaltgebung von Werkstücke immer wichtiger für einen erfolgreichen Marktauftritt.

Bisher gibt es dafür zum einen die CNC-Technik und zum anderen die traditionellen, handgeführten Bearbeitungswerkzeuge. Mit dem Werkzeug-Navigationssystem wird ein neuer Weg beschritten. Es wird die Flexibilität der traditionellen Arbeitsweisen mit Elementen aus der CNC-Technik kombiniert. Dies ermöglicht für handgeführte Bearbeitungen präzises und zügiges Arbeiten und öffnet damit neue Gestaltungsspielräume.

Das Werkzeug-Navi ist Bestandteil des SERVO-Baukastens von Dr. Christoph Heßler Maschinensysteme. Es besteht aus einer Software und einem handelsüblichen Tablet-Computer, aktuell bevorzugt mit Windows-Betriebssystem.

Zum Anzeichnen und zum Bearbeiten einer Kontur wird eine CAD-Datei per USB-Stick oder WLAN in das Tablet geladen. Auf einem Werkstück lassen sich nun die Kontur oder die Bohr-Mittelpunkte mit einem Zeichen-oder Anreißstift von Hand anzeichnen oder körnen. Damit das präzise erfolgen kann, kann man auf dem Tablet den Arbeitsbereich vergrößern und den individuellen Erfordernissen anpassen.

Auf einem handelsüblichen Windows-Tablet läuft die Software
Die Zeichnung wird aus dem Speicher des Tabletcomputers mithilfe des Menus geladen

Wenn man direkt bearbeiten möchte, wird statt des Anreißstiftes eine Bearbeitungsmaschine verwenden, z.B. eine Stichsäge oder eine Oberfräse. Der Werkzeug-Mittelpunkt beispielsweise eines Fräsers wird von Hand entlang einer Hilfslinie geführt, die von der Software automatisch erzeugt wird. Dafür muss nur der Durchmesser der Fräsers eingegeben werden.

Es ist auch möglich, nach vorgegebenen Abständen einen Kreis oder ein Rechteck ohne vorher erstellte CAD-Datei auf einem Werkstück zu positionieren und dann anzuzeichnen oder direkt zu bearbeiten.

In der Betriebsart Messen werden mit einem Messstift oder Fadenkreuz individuell bestimmte Punkte abgefahren und als Koordinaten gespeichert. Die Punkte können einzeln oder als Pfade gespeichert werden, so dass eine Verarbeitung in einem externen CAD-System oder auf einem Bearbeitungszentrum möglich wird.

Das Messsystem wird als Bestandteil des SERVO-Baukastens einschließlich der mikroprozessor-gestützte Verarbeitung bereitgestellt. Grundsätzlich lassen sich auch andere Messsysteme verwenden.

Anwendungsbeispiel Plattenbearbeitung:

In der Ausbaustufe „Pfadfinder“ führt der Bediener über den Bildschirm des Tablet-Computers seine Handoberfräse. Bei dem Fräsen einer Kontur kann der Arbeitsbereich vergrößert dargestellt werden, so dass der Bediener seine Fähigkeiten erweitern kann und wie mit einer Lupe arbeitet.

Die Arbeitsweise ist beispielsweise folgende:

  • Entwurf der Kontur am Rechner mit einem Zeichenprogramm
  • Speichern in einem passenden Format
  • Übertragen auf den Rechner
  • Eingabe des Werkzeugdurchmessers
  • Ankoppeln der Maschine, bei Handoberfräsen beispielsweise über einen Kopierring
  • Auflegen und Spannen der Platte auf dem Arbeitsbereich
  • Festlegen des Nullpunktes durch Schieben gegen Anschläge und Nullen
  • Handhaben der Oberfräse in gewohnter Weise, alle Intelligenz der Fertigungstechnologie bleibt beim Bediener
  • Nach Beendigung Entnahme der Oberfräse durch Abheben für andere Einsatzfälle.

Die Ausbausstufe „Pfadfinder“ kann mit oder ohne Handoberfräse geliefert werden. Für vorhandene Oberfräsen wird lediglich ein passender Kopierring benötigt. Der Pfadfinder ist mobil und kann schnell auf jeder Werkbankplatte aufgebaut werden.

Das schutzrechtlich abgesicherte Konzept des SERVO-Baukastens bietet auch für eine zukünftige motorische Unterstützung Platz. Aktuell werden zunächst die rein handgeführten Ausbaustufen angeboten.

Dr. Christoph Heßler Maschinensysteme

32312 Lübbecke

www.c-hessler.de

Werkzeug Navi mit Messsystem

Das gibt es so nur hier

  • TOP Funktion
  • TOP Handhabung
  • TOP Verarbeitung
  • Direkt vom Hersteller
  • Beratung durch den Hersteller
  • Test gratis
  • Kauf auf Rechnung

Gratis testen!

Sie sind Fachmann/ – frau und gewerblich tätig? Dann haben Sie die Möglichkeit eine Maschine (Oberfräse, Kantenfräse, Eckenfräse) unverbindlich und gratis zu testen, um die Einsatzmöglichkeiten unter Ihren betrieblichen Bedingungen zu überprüfen.

Einfach anrufen:
Deutschland 05741 / 296 405
International +49 5741/ 296 405

Persönliche Beratung

Dr. Christoph Heßler Maschinensysteme
An der Ronceva 5
32312 Lübbecke
Tel.: +49 (0) 5741 / 3012080
E-Mail: christoph.hessler@c-hessler.de

Dr.-Ing. Christoph Heßler

Dr.-Ing. Christoph Heßler