Roboter UR 10

You are here: Home / Roboter UR 10

Das gibt es so nur hier

  • TOP Funktion
  • TOP Handhabung
  • TOP Verarbeitung
  • Direkt vom Hersteller
  • Beratung durch den Hersteller
  • Test gratis
  • Kauf auf Rechnung

Gratis testen!

Sie sind Fachmann/ – frau und gewerblich tätig? Dann haben Sie die Möglichkeit eine Maschine (Oberfräse, Kantenfräse, Eckenfräse) unverbindlich und gratis zu testen, um die Einsatzmöglichkeiten unter Ihren persönlichen Bedingungen zu überprüfen.

Einfach anrufen:
Deutschland 05741 / 296 405
International +49 5741/ 296 405

Persönliche Beratung

Dr. Christoph Heßler Maschinensysteme
An der Ronceva 5
32312 Lübbecke
Tel.: +49 (0) 5741 / 3012080
E-Mail: christoph.hessler@c-hessler.de

Dr.-Ing. Christoph Heßler

Dr.-Ing. Christoph Heßler

Können Roboter eine Hilfe an der Werkbank sein?

Wir haben einen aktuellen, modernen Roboterarm aus der Klasse der kooperations-fähigen Assistenz- Roboter getestet: UR10 von Universal Robots. Dieser Roboter wurde uns von dem Unternehmen MultiProfil GmbH aus Verl/Kaunitz zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns für die freundliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

PERSÖNLICHE BERATUNG

Roboter UR10 im Einsatz

Aufgabe

Zum Testen haben wir eine einfache Bearbeitungsaufgabe ausgewählt. Bündigfräsen und Runden einer 2mm-ABS-Kante an einem rechteckigen Werkstück.

Ergebnis

Positiv: Der Roboter UR 10 kann ohne weitere mechanische Hilfsmittel tastend! fräsen. Dazu erfolgt im sogenannten FORCE-Befehl die radiale und axiale Anlage an das Werkstück.

Negativ: Die Geichmäßigkeit des Vorschubs und der Führung des Fräsers hat nicht die notwendige Präzision. Vorfräsen ist möglich, Fertigfräsen ist zur Zeit nur mit eingeschränkter Qualität möglich.

Fazit

Für Tischlereien und Sonderbauabteilungen mit hoher Variantenvielfalt und geringen Stückzahlen wird es auf absehbare Zeit für Sonder-Bearbeitungsaufgaben keine wirtschaftlich sinnvolle Alternative zum von Menschenhand geführten Werkzeug geben.

Wird die Stückzahl größer, beispielsweise bei Zulieferbetrieben, kommt sowohl die Programmierung als auch der Betrieb von Robotern näher an einen wirtschaftlichen Einsatz heran, als es momentan allgemein wahrgenommen wird.

Hier lohnt also die Untersuchung möglicher Einsatzfälle.  Das können dann Handling-, Palettierungs- oder Beschickungs-Aufgaben sein, eventuell kombiniert mit Frässtrategien für mittlere und niedrige Qualitätansforderung.