Eckenformer TZ 01

You are here: Home / Eckenformer TZ 01

Das gibt es so nur hier

  • TOP Funktion
  • TOP Handhabung
  • TOP Verarbeitung
  • Direkt vom Hersteller
  • Beratung durch den Hersteller
  • Test gratis
  • Kauf auf Rechnung

Gratis testen!

Sie sind Fachmann/ – frau und gewerblich tätig? Dann haben Sie die Möglichkeit eine Maschine (Oberfräse, Kantenfräse, Eckenfräse) unverbindlich und gratis zu testen, um die Einsatzmöglichkeiten unter Ihren persönlichen Bedingungen zu überprüfen.

Einfach anrufen:
Deutschland 05741 / 296 405
International +49 5741/ 296 405

Persönliche Beratung

Dr. Christoph Heßler Maschinensysteme
An der Ronceva 5
32312 Lübbecke
Tel.: +49 (0) 5741 / 3012080
E-Mail: christoph.hessler@c-hessler.de

Dr.-Ing. Christoph Heßler

Dr.-Ing. Christoph Heßler

Zeiteinsparung bis 90% bei besserer Qualität

Was der Eckenformer TZ 01 135F kann:

  • Komplette Bearbeitung (Kappen und Runden) an beispielsweise 135°-Ecken
  • Beispiele für Werkstücke: Eckregalböden, Unterschrankböden
  • Gute Qualität der Schnittflächen, so mit Handarbeit nicht erreichbar
  • Für Kunststoff- und Holzmaterialien
  • Relativ kleine Investition
  • BG-geprüft, GS-Zeichen
  • Schutzrecht beim Patentamt eingetragen (20 2005 004 759.7)
PERSÖNLICHE BERATUNG

Eckenformer TZ 01

Eckenformer TZ 01

Eckenformer TZ 01 135F im Einsatz

Merkmale zum System

Anwendungsgebiet

  • Für Kunststoff- und Holzmaterialien
  • Beispiele für Werkstücke: Eckregalböden, Unterschrankböden
  • Komplette Bearbeitung (Kappen und Runden) an beispielsweise 135°-Ecken

Funktion und Bedienung

  • Start: Das Teil wird in die linke Seite des Eckenformers auf einem beweglichen Tisch eingestellt und gegen den vorderen Anschlag geschoben.
  • 1. Schritt: Mit einem Hebel wird das Teil in dieser Position geklemmt. Durch weitere Krafterhöhung wird der Tisch mit dem Teil in Bewegung gesetzt und am drehenden Werkzeug vorbeigeführt.Das überstehende Ende des Kantenstreifens wird abgefräst und das Teil mit einem Radius (gestrichelt dargestellt) versehen. Es sind jetzt noch spitze Restecken vorhanden (oben und unten), die im nächsten Schritt entfernt werden.
  • 2. Schritt: Dazu wird das Teil waagrecht auf den Tisch der rechten Seite gelegt und an einem drehbaren Anschlag positioniert.Es wird waagrecht liegend hin und her geschoben. Damit ist eine Restecke entfernt. Für die zweite Restecke wird das Teil gewendet und der Vorgang wiederholt.

Fazit: Die Zeiteinsparung beträgt gegenüber Abstechen, Feilen und Schleifen bis zu 90% bei besserer Qualität.

Preis

  •  Euro 6850 netto + Versand
  • 1 Woche Test unverbindlich und kostenfrei

Technische Voraussetzungen

  • Drehstrom 400V
  • auf Anfrage auch Lichtstrom 220V

Lieferumfang

  • Maschine
  • Sonderfräser, montiert und getestet
  • Jede Maschine mit Fräser wird am Holz/Kunststoff getestet und freigegeben
  • Bedienungsanleitung
  • Werkzeug

Sonderscheiben-Fräser für Radius und Fase kombiniert

Sonderscheiben-Fräser für Radius und Fase kombiniert mit Sägemotor- Nahansicht

135°-Ecken mit der Kantenfräse TZ 01 135F

135°-Ecken mit der Kantenfräse TZ 01 135F - komplett bearbeitet

Arbeitsschritte Eckenformer TZ 01

Begonnen wird mit einem Werkstück, das eine Ecke A mit einem Winkel Alpha, bevorzugt 135°,  aufweist.

Dieses Werkstück wurde erzeugt durch einen Winkelschnitt z.B. auf einer Formatkreissäge (Altendorf, Martin, Panhans, SCM, Casadei usw.) und anschließend auf einer Kantenanleimmaschine bekantet (Holz Her, Brandt, IMA, Homag, Ott, Hebrock usw.) und bündig- und radiusgefräst.

Start: 

Das Teil wird in die linke Seite des Eckenformers auf einem beweglichen Tisch eingestellt und gegen den vorderen Anschlag geschoben.

1. Schritt

Mit einem Hebel wird das Teil in dieser Position geklemmt. Durch weitere Krafterhöhung wird der Tisch mit dem Teil in Bewegung gesetzt und am drehenden Werkzeug vorbeigeführt.

Das überstehende Ende des Kantenstreifens wird abgefräst und das Teil mit einem Radius (gestrichelt dargestellt) versehen. Es sind jetzt noch spitze Restecken vorhanden (oben und unten), die im nächsten Schritt entfernt werden.

2. Schritt

Dazu wird das Teil waagrecht auf den Tisch der rechten Seite gelegt und an einem drehbaren Anschlag positioniert.

Es wird waagrecht liegend hin und her geschoben. Damit ist eine Restecke entfernt. Für die zweite Restecke wird das Teil gewendet und der Vorgang wiederholt.

Die Ecke ist komplett bearbeitet.

Fazit:

Die Zeiteinsparung beträgt gegenüber Abstechen, Feilen und Schleifen bis zu 90% bei besserer Qualität .

Schemaskizze Eckregalboden 135°

Schemaskizze: Werkstück kappen und runden

Schemaskizze: Werkstueck-Restecken runden

 Einlegen des Werkstücks auf TZ 01 135F

Abtrennen des Kantenüberstandes und Runden

Entfernen der Restecken